Wir sind älter geworden und nichts ist unendlich…

Am 1.Juni 2021 haben wir in engstem Kreis unser 30stes Firmenjubiläum Baarß + Löschner FREIE ARCHITEKTEN gefeiert. Wir saßen in kleiner Runde unter Baarßens Linde, erfreuten uns einer kräftigen Fischsuppe und einer würdig mit »B+L 30« verzierten leckeren Torte (alles natürlich selbst zubereitet) und frischten unsere vielen zuallermeist guten Erinnerungen auf.

Es waren 30 spannende Jahre!

Es gab euphorische Phasen neben schwierigen Zeiten - wir haben in den 30 Jahren alles gemeinschaftlich gemeistert.

Wir haben Kollegialität und Freundschaft gepflegt, auch haben wir lernen müssen, Toleranz zu üben.

Wir haben unsere »DREI SCHEUNEN« im inzwischen geliebten Rietzschkegrund Radebeul gebaut, wo wir seit 26 Jahren gemeinsam arbeiten und wohnen.


Wir haben in dieser besonderen Umgebung eine stattliche Anzahl guter Häuser entworfen und gebaut, immer vom ersten Entwurfsstrich bis zur Übergabe. Über die Jahre haben wir 334 Projekte auf dem Reißbrett bzw. PC gehabt und davon 251 realisiert. Dabei haben wir Spezialisierung und Wiederholung vermieden und ein breites interessantes Aufgabenspektrum gesucht.

Neben denkmalpflegerischen Aufgaben gab es Um- und Neubauten zu planen. Dazu gehörten Verwaltungsbauten, Kultur- und Theaterbauten, Schulen und Kitas, Krankenhausbau, Industriebau, Bauten für Handel und Gewerbe, Hotel- und Gastronomie einschließlich Innenarchitektur und Möbeldesign. Zudem beschäftigten uns Sonderbauten wie eine flutsichere Fußgängerbrücke und Messebau. Und natürlich stand viel Wohnungsbau auf dem Programm: Mehrfamilienhäuser, individuelle Einfamilienhäuser und Villen.

Unser größtes und anspruchsvollstes Projekt bestand von 1993 bis 2013 in der Sanierung und dem Umbau des spätgotischen Meißner Rathauses. Aber wir haben auch einen Plattenbau von 1973 komplett zum Studentenwohnheim umgebaut. Als Besonderheit sei ein Erdhügelhaus in Meißen erwähnt.

Wir beteiligten uns erfolgreich an Wettbewerben und haben mehrere Preise gewonnen.

Unser Leitmotiv war und ist: DIE ARBEIT MUSS SPASS MACHEN!

Es war eine gute Zeit, und wir glauben, zurecht auf das Erreichte stolz sein zu können.

Leider mußte Jörg Baarß gesundheitsbedingt vorzeitig aus dem aktiven Berufsleben ausscheiden.

Es war ein harter Schnitt für einen Macher, nicht mehr selbst entscheiden zu können. Er muß sich nun immer wieder neu finden und dabei mit vielerlei Einschränkungen zurechtkommen.

Sehr hart hat das auch Klaus Löschner getroffen, der sich einer enormen Mehrbelastung gegenübersah und alles allein stemmen musste.

Wir haben uns deshalb entschlossen, die GbR

Baarß + Löschner FREIE ARCHITEKTEN

im Jahr 2021 zu beenden.

Wir danken unseren Ehefrauen Dr. Angelika Baarß und Bettina Löschner für die Treue in guten und weniger leichten Tagen.


Im Laufe der Jahre waren bei uns 18 Praktikanten, 4 freie und 7 feste Mitarbeiter bei uns beschäftigt. Ihnen allen sei an dieser Stelle noch einmal herzlich gedankt. Besonders aber danken wir unseren langjährigen Mitarbeiterinnen Bettina Löschner am CAD und unserer Sekretärin und Buchhalterin "Lachi" Sylvia Lachmann für Fleiß und Loyalität.

Zudem hatten wir sehr gute Ingenieurkollegen an unserer Seite. Aus der Zusammenarbeit entwickelten sich gute Freundschaften. Stellvertretend soll hier Dipl.-Ing. Lutz Heinicke genannt sein als unser wichtigster Statiker seit der ersten Stunde.

Natürlich sind wir auch den vielen guten Bauleuten, Handwerkern und Künstlern zu Dank verpflichtet. Ohne den befruchtenden Dialog auf der Baustelle wäre vieles nicht ganz so gut geworden. Und es war und ist immer eine Freude, von guten Fachleuten zu lernen.

Unser herzlicher Dank gilt nicht zuletzt allen unseren Bauherren, die uns mit interessanten Projekten betraut haben. Dazu gehören neben staatlichen und kommunalen Auftraggebern auch die Kirche, Firmen und Vereine und viele private Bauherren. Stellvertretend sei Hans-Georg Schumann aus Meißen besonders hervorgehoben, für dessen Familie wir eine Reihe von Projekten realisiert haben. Mit Herrn Schumann hatten wir einen Bauherrn, wie es ihn wohl heute nur noch ganz selten gibt. Nach straffer Auftragsverhandlung galt: Ein Mann Ein Wort. Einen schriftlichen Vertrag gab es nicht, aber die Rechnungen wurden sofort beglichen.


Schweren Herzens haben wir unser Atelierhaus verkauft.

Damit endet zugleich unsere 30 Jahre währende Tradition der Gestaltung von Ausstellungen mit bildender Kunst bzw. Handwerkskunst und der Veranstaltung von Konzerten. Das tut besonders weh, waren es doch alles erfrischende Glanzpunkte, die zusätzliche Freude ins Tal brachten.

Wir danken sehr herzlich allen daran beteiligten Künstlerinnen und Künstlern. Stellvertretend nennen wir hier den Maler Dieter Beirich und den Musiker Micha Schulz, die uns über viele Jahre begleiteten.

Die tiefgründigen, höchst unterhaltsam-heiteren Reden über die Kunst und das Leben hat für die meisten unserer Veranstaltungen unser lieber Freund und Dichter Thomas Gerlach gehalten. Dafür können wir nicht genug Dank sagen.

Die insgesamt 41 Veranstaltungen werden uns und sicher vielen Gästen in guter Erinnerung bleiben.

Die letzte Ausstellung gab es im Herbst 2019 mit den Plastiken von Małgorzata Chodakowska, durch großformatige Fotos von Lothar Sprenger inszeniert.

Bil­den­de Kunst & Musik bei Baarß + Lösch­ner


Damit ist das Büro Baarß + Löschner FREIE ARCHITEKTEN Geschichte.

Dr. Klaus Löschner führt ab sofort mit den bewährten Mitarbeiterinnen das Büro weiter als

LÖSCHNER FREIE ARCHITEKTEN
Rietzschkegrund 25 b
01445 Radebeul
Tel.: 0351 - 8 38 26 68
E-Mail: NULLinfoNULL@NULLloeschnerNULL-NULLarchitektenNULL.NULLdeNULL

Eine eigene website ist im Aufbau.

Wir haben uns entschlossen, auch diese website nun abzuschließen. Als Katalog zum Erinnern soll sie aber online bleiben.

Für die technische Umsetzung und kreative Mitarbeit bei der Gestaltung und laufenden Aktualisierung danken wir Felix Baarß sehr.

Dipl.-Ing. Jörg BaarßDr.-Ing. Klaus Löschner

Radebeul, 27.11.2021